Erfolgreicher Start für SERAFIMA

08.05.2019 | Unternehmen

SERFIMA Logo

"Mit der Entwicklung der SERAFIMA sind wir sehr zufrieden", lobt Geschäftsführer Dr. Serdar Ertong das jüngste Tochterunternehmen der FIMA Maschinenbau GmbH. Das Serviceunternehmen wurde zum Jahresanfang als eigenständige Tochter ausgegründet. Hintergründe der Ausgliederung waren die zunehmende Komplexität sowie die gestiegene Nachfrage nach Servicedienstleistungen weltweit. "Unsere Kunden legen größten Wert auf einen nachhaltigen und einwandfreien Service. Wir begleiten sie über den gesamten Lebenszyklus ihrer Anlage hinweg. Schnelligkeit und Flexibilität sind für sie - und damit auch für uns - unerlässlich", betont Dr. Ertong.

Mit der SERAFIMA wollten wir diesem Trend begegnen. Mit Erfolg, wie sich heute - rund fünf Monate nach Gründung der Tochtergesellschaft - bereits zeigt. Dr. Ertong meint dazu: "Die Auftragslage ist gut. Die Nachfrage nach unseren Dienstleistungen hoch. Die Unternehmensentwicklung entsprechend positiv. Wir werden weiter - auch personell - wachsen, um unseren Kunden einen bestmöglichen Service bieten zu können." Bis Jahresende ist vorgesehen, den aktuelllen Mitarbeiterstamm noch einmal um 20 Prozent zu erweitern. "Für uns ist das ein wichtiges Signal an unsere Kunden: Wir sind da. Wir kümmern uns. Auf uns kann man sich verlassen" fasst Manuel Hilpert, stellvertretender Leiter Service Operations, die Hintergründe zusammen.

Auch für den geschäftsführenden Gesellschafter Alexander Schaeff stehen damit die Zeichen weiter auf Wachstum: "Ich freue mich, dass die SERAFIMA so einen erfolgreichen Start hingelegt hat. Das zeigt, welche Relevanz guter Service heute bei unseren Kunden hat. Diese Nachfrage müssen wir bedienen und mit unserer Mannschaft sind wir diesbezüglich hervorragend aufgestellt." Herr Schaeff ist sich sicher, dass das Wachstum entsprechend fortgesetzt wird und blickt - wie Dr. Ertong - optimistisch in die Zukunft des jungen Unternehmens.